E-Mob-Train – Das Weiterbildungsangebot im Bereich Elektromobilität

2. Kurs nach dem erfolgreichen Pilotlehrgang

Nach dem erfolgreichen Pilotlehrgang startet mit 17.Oktober 2016 der 2. Kurs von E-Mob-Train! Ziel von E-Mob-Train (E-Mobilitäts-Training) ist die Weiterbildung und Vernetzung von Personen, die sich beruflich mit Elektromobilität beschäftigen (möchten)!

Der E-Mob-Train Lehrgang wird von HERRY Consult (Projektleitung), „die Berater®“, Donau-Universität Krems und Kalomiris Consulting geleitet und von der Donau-Universität Krems veranstaltet. „e-mobil in niederösterreich“ begleitet den Lehrgang in einer Beiratsfunktion.

Aufbau und Ablauf des E-Mob-Train-Lehrgangs

  • fünf flexibel kombinierbare Weiterbildungsmodule im Bereich Elektromobilität mit Fokus auf den Bereich e-Fuhrparkumstellung:

Basismodul     
Grundlagen (Elektro-)Mobilität
Spezialisierungsmodule  
1) Elektrofahrzeuge und Batterien,
2) Flottenmanagement und weitere Anwendungsbereiche,
3)  Technik und Planung von Ladeinfrastruktur,
4)  Kommunikationsstrategien zur Elektromobilität

  • Berufsbegleitende Weiterbildung auf E-Learning-Basis
  • Präsenz-Seminare zur Vertiefung der Inhalte an Donau-Universität Krems
  • Abschluss mit einem Zertifikat der Donau-Universität Krems

Anmeldung und Kosten

  • Kurskosten: EUR  800,– pro Person  (10% Rabatt für Gruppenanmeldungen ab 10 Personen.)
  • Anmeldeschluss: September 2016
  • Online-Anmeldung unter: emobtrain.at

Hinweis: E-Mob-Train wird in mehreren Bundesländern (z.B. Niederösterreich, Burgenland, Salzburg) mit attraktiven Bildungsförderungen unterstützt! Nähere Informationen finden Sie hier .

Kontakt

image

© Rene Binder
E-Mob-Train AbsolventInnen und E-Mob-Train-Konsortium bei der Zertifikatsvergabe

 

Pilotlehrgang E-Mob-Train erfolgreich abgeschlossen

In feierlichem Rahmen wurden am 31.Mai 2016 an der Donau-Universität Krems die Abschlusszertifikate an die AbsolventInnen des Pilotlehrgangs E-Mob-Train vergeben. Nach 3-monatiger Ausbildungszeit konnten 82 TeilnehmerInnen den Pilotkurs positiv abschließen! 90% davon haben alle angebotenen Module (Basismodul + vier Spezialisierungsmodule) positiv bestanden!
Im Rahmen des Lehrgangs wurde das Wissen über eine E-Learning-Plattform vermittelt und durch fünf Präsenzveranstaltungen vertieft. Neben der Wissenserweiterung konnten zwischen den TeilnehmerInnen vielfältige Kontakte geknüpft werden – sowohl vor Ort als auch über das eingerichtete Online-Forum.
Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wurde nochmals ein Blick zurückgeworfen, auch aus Sicht der Teilnehmenden. Und in einem Podiumsgespräch wurde die Zukunft der Elektromobilität in Österreich thematisiert. Nach dem erfolgreichen Pilotlehrgang startet im Herbst 2016 der zweite Kurs von E-Mob-Train.

Wordcloud

 

Erfolgreicher Start des Pilotlehrgangs-E-Mob-Train

Der – vom Klima- und Energiefonds geförderte – Pilotlehrgang E-Mob-Train (E-Mobilitäts-Training) wurde mit dem Kick-Off am 18.02.2016 an der Donau-Universität Krems erfolgreich gestartet! Das persönliche Kennenlernen und Netzwerken stand im Vordergrund der Auftaktveranstaltung. Ab sofort können die 100 E-Mob-Train-TeilnehmerInnen die fünf Weiterbildungsmodule zu verschiedenen Themenbereichen der E-Mobilität nutzen. Das Basiswissen werden sich die TeilnehmerInnen mittels E-Learning aneignen, die Präsenzseminare dienen der Vertiefung des Wissens und ermöglichen ein weiteres Netzwerken, denn für einen Wandel hin zu einem ökologisch verträglicheren Verkehrssystem braucht es den Wissensaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den ExpertInnen aus unterschiedlichen Fachrichtungen. Nach dem positiven Abschluss der E-Mob-Train-Module, erhalten die E-Mob-Train-TeilnehmerInnen Ende Mai ein Zertifikat der Donau-Universität Krems.

image

© Franziska Höltl
l.R.v.l. Erol Koc (die Berater), Oliver Danninger (e-mobil in niederösterreich, ecoplus), Markus Schuster (HERRY Consult), Harald Frey (TU Wien), Lorenz Köll (Energie-Ingenieure), Holger Bienzle (die Berater), e.R.v.l Bettina Pöllinger (HERRY Consult), Viktoria Weber (Donau-Universität Krems), Andrea Höltl (Donau-Universität Krems), Christoph Wolfsegger (Klima- und Energiefonds), Philip Kalomiris (Raiffeisen-Leasing)

 

Ziele von E-Mob-Train 

Ziel von E-Mob-Train ist die Weiterbildung und Vernetzung von Personen, die sich beruflich mit Elektromobilität beschäftigen (möchten)! E-Mob-Train soll helfen, dass Sie Ihren individuellen und professionellen Beitrag zur Elektromobilität noch besser gestalten können!

Es wurde ein Weiterbildungsangebot auf E-Learning Basis entwickelt, welches einfach zugänglich, flexibel gestaltbar und berufsbegleitend umsetzbar ist. Im Rahmen des Projektes wird das Weiterbildungsprogramm mit 100 TeilnehmerInnen getestet. Ein Ziel darüber hinaus ist die Bildung einer Community of Practice (einer praxisbezogenen Gemeinschaft von Personen, die informell miteinander verbunden sind und ähnlichen Aufgaben gegenüberstehen) für Fachkräfte zur Weiterbildung und zum Wissensaustausch zu Kernaspekten von Elektromobilität.

Dieses umfassende und flexibel einsetzbare Weiterbildungsangebot stellt einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des Themas Elektromobilität in Österreich dar und dient zusätzlich der Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung für nachhaltige Mobilität.

image

 

Motivation zum Projekt

Mobilität ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres täglichen Lebens und Wirtschaftens! Mobilität und Verkehr haben in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen. Neben dem positiven Nutzen, z. B. dass wir uns sehr flexibel von Ort zu Ort bewegen können, sind damit auch viele unerwünschte Nebeneffekte und Probleme verbunden – wie die Flächennutzung für Parkplätze und Straßen, die Zerschneidung von Ökosystemen, die Auswirkungen auf das Landschaftsbild, Umweltbeeinträchtigungen durch Schadstoff-Emissionen bei Herstellung und Betrieb der Fahrzeuge, durch Lärmemissionen aber vor allem auch Kosten und Leid von Verkehrsunfällen.

Im Sektor Transport und Verkehr werden in Österreich rund zwei Drittel der CO2-Emissionen auf der Straße verursacht. Ein Großteil davon wiederum durch den motorisierten Individualverkehr. Dieser umfasst die individuelle Nutzung von Kraftfahrzeugen (wie z.B. Pkw und Krafträder).
Die umweltfreundliche Gestaltung der Mobilität ist somit für eine nachhaltige Zukunft enorm wichtig und hat in Summe eine große Hebelwirkung auf die Klimabilanz Österreichs.

Die Elektromobilität kann einen wichtigen Beitrag zur umweltfreundlichen Gestaltung der Mobilität und somit für eine nachhaltige Zukunft leisten. Durch die Verwendung eines ausschließlich batteriebetriebenen Fahrzeugs können die CO2-Emissionen beim Fahren auf 0g gesenkt werden. Die großflächige Einführung der Elektromobilität findet bereits statt und ist nicht mehr aufzuhalten!

Mit der zunehmenden Verbreitung von E-Fahrzeugen steigt auch der Bedarf an ausgebildetem Personal in den verschiedenen Wirtschaftsbereichen (vom Verkauf bis hin zur Wartung) rund um die E-Mobilität stark an. Für Betriebe, die in diesen Bereichen qualifizierte Dienstleistungen anbieten können, erschließen sich somit zukunftsträchtige Märkte.

E-Mob-Train unterstützt Sie dabei, Ihr Netzwerk, Ihre Sachkenntnisse, Ihren Erfahrungsaustausch effizient und flexibel zu erweitern und zu vertiefen.